Orientalisch Kurzhaar
Fayzah-Faradscha / Black-Classic Tabby
Die Orientalisch Kurzhaar ist wie ihre Verwandten, Siamese, Balinese und Orientalisch Langhaar (auch Javanesen/Mandarin genannt) eine Katze orientalischen Typs:
eine sehr elegante, geschmeidige und schlanke Katze.
Die Orientalisch Kurzhaar ist mittelgroß, der Körper ist schlank und lang gestreckt, jedoch mit sehr gut ausgeprägter Muskulatur, die sich extrem fest anfühlt. Die Beine sind hoch (lang) und schlank mit feinen ovalen Pfoten. Der Knochenbau ist fein und delikat.
Der Kopf bildet einen langen Keil, der spitz zu einer feinen Schnauze zuläuft. Die Nase ist lang und absolut gerade. Der Kiefer ist fein. Betrachtet man den Kopf im Profil, dann sieht man eine lange gerade Linie, die in der Mitte des Oberkopfes beginnt und gerade bis zur Nasenspitze verläuft. Von vorne betrachtet, bilden die Seiten des Kopfes die Seiten eines lang gestreckten Dreieckes.
Der Oberkopf ist keinesfalls flach, sondern gerundet, als würde die Katze einen runden Helm tragen.
Der Hals ist lang, schlank und graziös, und unterstreicht so die eleganten Linien der Orientalisch Kurzhaar.
Die Augen sind mandelförmig, und schräg zum Ansatz der Ohren gesetzt. Bei allen Farbschlägen haben sie eine auffallend grüne Farbe. Diese Kombination zwischen der mandelförmigen Form und der schrägen Stellung der Augen unterstreicht den orientalischen Ausdruck dieser Katze.
Die Ohren sind sehr groß, sehr weit am Ansatz und vervollständigen so das Dreieck des Kopfes, wenn man die Seitenlinien des Kopfes verlängert.
Das Fell ist ultrakurz, sehr fein und liegt glatt am Körper an. Streicht man über das Fell, glaubt man über Seide zu streichen. Orientalisch Kurzhaar gibt es in allen Farben. Der Kontrast zwischen der Fellfarbe und den grünen Augen macht die Orientalisch Kurzhaar sehr attraktiv.
Der Schwanz ist sehr lang, eher dünn und läuft spitz zum Schwanzende zu.

Orientalisch Kurzhaar gibt es in vielen Farben:
schwarz, blau (die schwarzen Orientalisch Kurzhaar werden auch Ebony genannt)
chocolate und lilac (die chocolate Orientalisch Kurzhaar werden auch Havanna genannt, während die lilac Orientalisch Kurzhaar Lavender genannt werden)
rot und creme
cinnamon und fawn
schildpatt, d.h. mit Flecken (Flecken in Rot bei schwarz, chocolate und cinnamon, in Creme bei blau, lilac und fawn) in einer der oben angeführten Farben,
ebenso gibt es alle diese Farben auch mit Tabbymuster - gestromt, getigert, getupft und getickt, also z.B. blau getigert, schwarz getickt, rot gestromt, etc.
alle diese Farben gibt es auch mit Silber als Smoke oder als Silbergestromt, z.B. schwarz smoke, chocolate smoke, schildpatt smoke, rot silber getupft, blau silber getickt, blauschildpatt silber getigert, etc.
alle Farben gibt es auch mit Weiß, z.B. schwarz-weiß, rot-weiß, blau gestromt mit Weiß, etc.


Ursprung
Die Orientalisch Kurzhaar ist die vollfarbige Version der Siamkatze und wurde durch den Menschen gezüchtet. Unter den ersten Siamkatzen waren auch vollfarbige Katzen, die jedoch 1920 vom englischen Siamklub aus der Zucht der Siam ausgeschlossen worden waren. Auch gab es vor dem 2. Weltkrieg in Deutschland bereits schwarze und blaue Orientalisch Kurzhaar.
Die frühen Orientalisch Kurzhaarkatzen, die in England aus Kreuzungen zwischen Siam und Hauskatzen oder Russisch Blau entstanden sind, hatten sehr klingende Namen, wie Ebony für schwarze Orientalen, kastanienbraune fremde Kurzhaar (Foreign Shorthair) für schokoladefarbene Orientalen, die 1958 vom GCCF als solche registriert wurden und 1970 in Havanna umbenannt wurden. Diese Havanna wurden später in den USA importiert, wo sie nur die grünen Augen und die schokoladebraune Farbe behielten, der Körperbau wurde jedoch schwerer und etwas gedrungener, sie sind heute in den USA als eigene Rasse, als Havanna registriert. Heute sind mehr als die Hälfte der Nachkommen vollfarbene oder bicolour Orientalen, während weniger als ein Viertel Siamkatzen (also Katzen mit Abzeichen) sind.

Temperament
Die Orientalisch Kurzhaar ist eine sprechende Katze, und kann manchmal laut werden, besonders rollige Weibchen und balzende Kater. Die Orientalisch Kurzhaar spricht sehr gerne mit ihrem Besitzer. Sie ist eine aktive Katze, die sehr gerne spielt. Wenn sie keinen Spielkameraden hat, dann wird eben einer erfunden, so wird ein x-beliebiger Gegenstand zum Spielgefährten. Die Orientalisch Kurzhaar springt sehr gerne und sehr hoch, doch balanciert sie so elegant zwischen den engsten Gegenständen hin und her, ohne jemals irgendeinen Gegenstand zu zerbrechen oder zu verrücken.
Orientalisch Kurzhaar sind keine Katzen für draußen, sie lieben ein sehr warmes Plätzchen. So lieben sie es, direkt auf einem Heizkörper, auf dem Fernseher, dem Computer zu schlafen, kurz auf jedem, was Wärme erzeugt.
Sie lieben ihre Besitzer und brauchen viel Aufmerksamkeit und Zuneigung, so sitzen sie gerne auf den Schultern oder kuscheln sich gerne in den Schoß, oder schlafen gerne unter der Decke im Bett.
Diese extrem intelligenten Katzen eigenen sich hervorragend als Hausgenossen für Leute, die ständige Begleitung wollen. Orientalisch Kurzhaar begleiten Sie überall hin, wenn Sie sitzen, sitzen sie auf ihrem Schoß, wenn Sie essen, sitzen sie neben Ihnen auf einem Sessel, ohne sie jedoch zu bedrängen oder zu betteln, wenn Sie schlafen gehen, wollen sie bei Ihnen im Bett liegen. In Orientalisch Kurzhaarkatzen haben Sie einen sehr attraktiven Hausgenossen und einen treuen Freund für ihr ganzes Leben.

Pflege
Orientalisch Kurzhaar benötigen relativ wenig Pflege. Doch tut es ihnen gut, ihr Fell mit einem Ledertuch abzureiben, um tote Haare zu entfernen. Ihr Fell glänzt dann wunderbar wie reine Seide.






By Kurumba's Web Design